Die Flexperten Herrlich & Ramuschkat

Archive for the 'Mobil' Category

Flash Player, Mobile und AIR

Nachdem Adobe am Mittwoch angekündigt hat, den Flash Player für mobile Geräte nicht mehr weiterzuentwickeln, stellt sich die Frage, was das im Einzelnen für Flash, AIR, Flex und die Flash Plattform bedeutet.

Aber der Reihe nach – was genau ist passiert?
Read more »

Flash Builder 4.5.1 Update für iOS verfügbar

Adobe hat ein kostenloses Update für den Flash Builder zur Verfügung gestellt, mit dem Entwickler Flex-Anwendungen nun auch als native iOS Anwendungen kompilieren können. Damit bietet Flash Builder nun Unterstützung für insgesamt drei mobile Zielplattformen: Android, RIMs PlayBook sowie Apples iOS Produkte.

Das Schöne dabei: die Codebasis ist für alle Plattformen identisch. Zusammen mit der Möglichkeit, Anwendungen für das Web und den Desktop zu erstellen, bieten sich hier also viele interessante neue Möglichkeiten.

Dirk.

AIR 2.7 verfügbar

Adobe hat die Version 2.7 der AIR Runtime veröffentlicht.

Damit zieht die AIR Runtime von den Features mit dem Flash Player 10.3 gleich (Media Measurement API, Echo Cancellation), der Schwerpunkt liegt aber bei den Mobile Features. Hier hat sich insbesondere die Performance auf iOS Geräten im Vergleich zur Version 2.6 stark verbessert. Mehr Infos dazu hier und in den Release Notes.

Da fehlt jetzt nur noch der für Juni angekündigte iOS Packager für Flash Builder 4.5 – aber das lässt bestimmt auch nicht mehr lange auf sich warten.

Dirk.

Cocoon P2P Bibliothek

Cocoon P2P ist eine Open Source ActionScript 3 Bibliothek, mit der man sehr einfach verschiedene Clients (egal ob im Browser, AIR oder auf einem Mobilgerät) miteinander verbinden kann. Der Witz dabei ist, dass das Ganze ohne einen Server läuft, die Clients (“Peers”) finden sich über IP Multicast automatisch, solange sie sich im selben Netzwerk (LAN/WLAN) befinden. Alternativ kann man Cocoon P2P auch mit dem Cirrus Dienst von Adobe verwenden. Für zukünftige Versionen ist außerdem eine Unterstützung des Flash Media Servers sowie populärer CDNs wie z.B. Influxis geplant. Das Ganze basiert letztlich auf dem seit Flash Player 10 verfügbaren RTMFP (Real Time Message Flow Protocol).

Typische Anwendungsbeispiele sind z.B. Chats, Multiplayerspiele oder “Fernsteuerungen”, in denen z.B. mit einem Handy eine Anwendung auf einem anderen Rechner gesteuert werden kann. Weitere Features sind Object Replication (z.B. für File Sharing) sowie Video Streaming (ein Client tritt als Produzent auf, alle anderen als Konsumenten).

Mehr Informationen, Beispiele, die kompilierte SWC sowie den Quellcode gibt es auf der Projektseite. Fragen / Anregungen zu Cocoon P2P am besten direkt an die Mailingliste senden.

Cocoon P2P wurde von Peter Elst ins Leben gerufen und wird nun von Peter und mir weiter entwickelt. Weitere interessante Features werden folgen – am besten Cocoon P2P auf Twitter folgen, um immer auf dem neuesten Stand zu sein!

Dirk.

Flash Builder 4.5 und Flex SDK 4.5 verfügbar

Adobe hat Flash Builder 4.5 und das Flex SDK 4.5 fertig gestellt!

Wesentliche Schwerpunkte bei Flash Builder 4.5 sind die verbesserten Entwicklerfeatures, der neue Designer <-> Developer Workflow über Flash Catalyst und natürlich die neuen Mobile Features.

Zusammen mit dem Flex SDK 4.5 kann man jetzt Anwendungen erstellen, die im Web, auf dem Desktop, auf Android > 2.2 und dem BlackBerry PlayBook laufen. Für Juni ist bereits ein Update 4.5.1 angekündigt, mit dem dann auch direkt für iOS publiziert werden kann (Flex auf dem iPhone!)

Neu und für PHP-Entwickler interessant: es gibt Flash Builder jetzt auch als Flash Builder for PHP

Gruß,
Dirk.

“Meet the PlayBook” Event am 23.03.2011

Am Mittwoch, 23. März, veranstaltet Adobe einen “Meet the PlayBook” Online Event, in dem Mitarbeiter von RIM das BlackBerry PlayBook, die API, das AIR SDK für das PlayBook und noch vieles mehr vorstellen wird.

Es gibt zwei Sessions, eine um 11:00 Uhr 10:00 Uhr und eine um 17:00 Uhr 16:00 Uhr. Anmelden könnt Ihr Euch kostenlos über diesen Link.

Viele Grüße,
Dirk.

AIR Anwendung schreiben, PlayBook gewinnen

Interessante neue Betätigungsmöglichkeiten für AIR Entwickler: das neue Blackberry PlayBook setzt für die Anwendungsentwicklung auf die Adobe AIR Runtime, d.h. die typischen Apps, die sich Anwender auf einem PlayBook installieren werden, sind AIR Anwendungen! RIM hat eng mit Adobe zusammengearbeitet und die AIR Runtime für das von QNX entwickelte Betriebsystem des PlayBooks optimiert. Nähere Informationen dazu gibt es hier: http://us.blackberry.com/developers/tablet/

Das kostenlose SDK enthält neben dem Kommandozeilentools außerdem ein Plugin für Flash Builder, mit dem man direkt PlayBook Anwendungen aus Flash Builder heraus erstellen und testen kann. Als Testumgebung hat RIM eine eigene VMWare bereitgestellt, auf der das PlayBook OS läuft. Die entsprechenden Downloads (SDK, Code Samples etc.) sowie diverse Webcasts / Videos findet Ihr hier: http://us.blackberry.com/developers/tablet/devresources.jsp

Als besonderes Gimmick hat RIM außerdem einen Wettbewerb ins Leben gerufen: jeder Entwickler, dessen AIR PlayBook Anwendung in RIMs offiziellen Playbook Application Store aufgenommen wird, erhält ein kostenloses PlayBook! Mehr Infos dazu hier: http://devblog.blackberry.com/2010/10/blackberry-playbook-developer-promotion-information/

Also: mitgemacht!

Gruß,
Dirk.

AIR 2.5 für Android erhältlich

Adobe hat AIR 2.5 für Android freigegeben. Die Runtime kann ab sofort direkt als App über den Android Market installiert werden.

Eine Anleitung, wie man eigene AIR Apps für Android in den Market einstellen kann, findet sich bei Ryan Stuart.

Gruß,
Dirk.

Apple lockert die Bandagen

Apple hat mal wieder die Bestimmungen der “iOS Developer Program License” geändert – diesmal aber dürften sich Flash Entwickler freuen, denn damit sind dann wohl auch mit CS5 paketierte Apps erlaubt!

Zitat:

In particular, we are relaxing all restrictions on the development tools
used to create iOS apps, as long as the resulting apps do
not download any code. This should give developers the flexibility they
want, while preserving the security we need.

Die komplette Meldung gibt es hier.

Gruß,
Dirk.